„Putzfrau zerstört Kunstwerk“ von Martin Kippenberger

…im  Museum Ostwall in der Dortmunder U – hörte ich vorhin im Radio auf dem Weg nach Hause und wie soll es auch anders sein,  die Internet-Plattformen sind sofort gefüllt mit dieser Nachricht.

Beys‘ traf diese Tatsache unter ähnlichen Umständen gleich an 2 Werken; einmal 1973 und einmal 1986 kurz nach seinem Tod und jedesmal scheint der Auslöser ein ästhetisches Wohlwollen zu sein. Was in mir wieder die Frage auslöst: was ist (überhaupt) Kunst. Übrigens: ein Kunstwerk „gekreuzigter Frosch“ von Kippenberger war beispielsweise im Haus der Kunst 2008 in der Ausstellung Spuren des Geistigen in München zu sehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s